Image
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit rund 11.000 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Unter einem Dach werden Wirtschaftswissenschaften, privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten. Nahezu alle Studiengänge sind auf Bachelor und Master umgestellt, qualitätsgeprüft und tragen das Siegel des Akkreditierungsrates.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir bis zum 30.09.2021 befristet

eine Mitarbeiterin /einen  Mitarbeiter (m/w/d) für das Forschungsprojekt „Revenue Controlling mit mathematischer Modellierung auf Basis empirischer Daten für Nahverkehrs-Dienstleistungen (ReComMeND)“ der HWR Berlin

Kennzahl: 109/2019
Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
mit 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

Im Rahmen des vom IFAF Berlin e.V. geförderten Forschungsvorhabens „Revenue Controlling mit mathematischer Modellierung auf Basis empirischer Daten für Nahverkehrs-Dienstleistungen (ReComMeND)“ sollen Fragestellungen im Zusammenhang der Verkehrs- und Ertragsentwicklung im öffentlichen Personennahverkehr in einer wachsenden Stadt und bei einer sich ändernden Mobilität und weiteren sich ändernden Einflussfaktoren am Beispiel Berlins untersucht werden. Es handelt sich dabei um ein interdisziplinäres Forschungsthema, bei dem mathematische und betriebswirtschaftliche Methoden zur Datenanalyse und zur Entwicklung eines hybriden Prognoseverfahrens in Richtung eines integrierten Verkehrs- und Ertragscontrollings Anwendung finden sollen.

Ihre Aufgaben:

  • Datenanalyse von Verkehrs- und Ertragsdaten aus dem ÖPNV
  • Mathematische Modellbildung und Modellvalidierung
  • Entwicklung hybrider Prognoseverfahren zum Schätzen der Verkehrs- und Ertragsentwicklung im ÖPNV in Berlin unter Berücksichtigung externer Einflussfaktoren
  • Entwicklung eines integrierten Ansatzes zum Ertragscontrolling
  • Anwendung und Bewertung der entwickelten Verfahren
  • Dokumentation, Veröffentlichung und Präsentation der Ergebnisse
  • administsrative Unterstützung des Forschungsprojektes

Ihr Profil:

Erforderlich sind
  • ein dem Aufgabengebiet entsprechendes abgeschlossenes Diplom- oder Magisterstudium an einer Universität oder ein entsprechendes abgeschlossenes Masterstudium an einer Universität oder Fachhochschule in der Fachrichtung Wirtschaftsmathematik / Wirtschaftsinformatik / Mathematik / Ökonometrie / Informatik o.ä.
  • fundierte theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich der mathematischen Datenanalyse und des maschinellen Lernens
  • fundierte theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich der mathematischen Datenanalyse und des maschinellen Lernens
  • fundierte Kenntnisse in einer Programmiersprache (Python, R, Java …)
  • wünschenswert sind Erfahrungen in mindestens einem der folgenden Bereiche: Prognoseverfahren, Revenue Management, Controlling sowie grundlegende Datenbankkenntnisse (SQL und/oder NoSQL)
  • Fähigkeit zum selbstständigen, interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • systematisches, methodisches Vorgehen
  • sehr gute analytische Fähigkeiten
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • einen befristeten Arbeitsvertrag in Teilzeit
  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz am Campus Lichtenberg
  • auf Wunsch die Möglichkeit zur Vorbereitung auf eine Promotion (in Kooperation mit der Freien Universität Berlin bei Erfüllung der entsprechenden Anforderungen)
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes, bei Beschäftigten z.B. Betriebsrente (VBL)
  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld und an einer familiengerechten Hochschule.
  • vergünstigtes Job Ticket im VBB

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder für die Hochschulen im Land Berlin.


Die HWR Berlin fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, wir freuen uns deshalb besonders über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 18.12.2019 über unser Online-Bewerbungsportal unter https://karriere.hwr-berlin.de/jobposting/917aedb6973530db40f77c2d024bf7fd3d72716e0

Für Auskünfte stehen Ihnen Frau Gajek (030 30877-1451) und Frau Krüger (030 30877-1544) per Mail an bewerbungsverfahren@hwr-berlin.de gerne zur Verfügung.

Image

Image Image Image
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung