Image

An der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) ist am Fachbereich 5 am Campus Lichtenberg folgende Position doppelt zu besetzen:

2 Studentische Beschäftigte (m/w/d)

Kennzahl: SH_107_2022
Besetzbar (von/bis): schnellstmöglich - 30.09.2024
TV Stud III (derzeit 13,00 €/Stunde)
Stellenumfang: je 30 h/Monat

Ihre Aufgaben:

Unterstützung bei der Durchführung des im Rahmen der Förderlinie IFAF VERBUND geförderten Kooperationsprojekts mit der Alice Salomon Hochschule (ASH) „SeGewPa“ (Laufzeit: 01.10.2022 - 30.09.2024). Im Rahmen dieses Projekts wird mit einem qualitativen und quantitativen Mixed-methods-Design die Erstversorgung nach sexualisierter Gewalt und Paargewalt in den Berliner Notaufnahmen untersucht. Über den genannten Zeitraum werden hierfür unterschiedliche Arbeitspakete mit vielfältigen Aufgaben bearbeitet. Neben der Durchführung von problemzentrierten Interviews und einer Online-Befragung müssen ein Ethikantrag und die unterschiedlichen Erhebungsinstrumente erstellt werden. Der praktische Nutzen der zu erwartenden Forschungsergebnisse liegt in der Unterstützung des Gesundheitssystems hin zu einer diversitätssensiblen Versorgung.

  • Unterstützung des Projektteams bei der Durchführung des Projektes
  • Unterstützung bei der Erstellung der Erhebungsinstrumente
  • Quantitative Datenerhebung und Einspeisung von Projektergebnissen in Datenverarbeitungsprogramme
  • Zusammenführen der Projektergebnisse und -dokumentation sowie Zuarbeit für die Entwicklung von Handlungsempfehlungen zur Verstetigung der erhobenen Qualitätskriterien
  • Mitwirkung bei der Akquise von Interviewpartner*innen und Co-Forschenden
  • Themenbezogene Literaturrecherche, insb. Zuarbeit bei Ausarbeitungen für die Publikation der Projektdokumentation
  • weitere projektbezogene Aufgaben im Bereich des Projektmanagements

Ihr Profil:

  • Interesse an Zusammenarbeit mit verschiedenen Projektpartner*innen und Personen aus dem Gesundheitswesen
  • Erfahrung mit und/oder Interesse an Gender- und Diversitätsthemen sowie dem Themenfeld sexualisierter Gewalt oder Paargewalt
  • Erfahrungen mit der Erstellung von Fragebögen und quantitativer Datenerhebung und/oder -analyse
  • Bereitschaft zur Reflexion der eigenen Positioniertheit
  • selbständige Arbeitsweise, Organisationstalent, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit und Kreativität
  • sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • wünschenswert: weitere Fremdsprachenkenntnisse
  • sichere Anwendung von MS Office (Word, Excel, PowerPoint)

Nähere Informationen zum Fachbereich finden Sie auf der Website http://www.hwr-berlin.de/


Die HWR Berlin fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, wir freuen uns deshalb besonders über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, aktuelle Immatrikulationsbescheinigung) bis zum 30.09.2022 über unser Online-Bewerbungsportal unter https://karriere.hwr-berlin.de/de/jobposting/743ce38893e8212412b9537ea64d86cb29d7d2621/apply

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Prof. Dr. Bartsch per E-Mail unter christine.bartsch@hwr-berlin.de gerne zur Verfügung.

Image

Image Image Image Image
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung