Image
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit rund 11.500 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Unter einem Dach werden Wirtschaftswissenschaften, privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten. Nahezu alle Studiengänge sind auf Bachelor und Master umgestellt, qualitätsgeprüft und tragen das Siegel des Akkreditierungsrates.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin /einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für den Einsatz digitaler Medien in der Lehre/Blended Learning mit dem Schwerpunkt eDidaktik an der Berlin Professional School

Kennzahl: 039_2021
Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit unbefristet und zusätzlich mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit befristet für 2 Jahre

Ihre Aufgaben:

  • Sie beraten und unterstützen Studiengangsleitungen, Modulverantwortliche und Lehrende beim Ausbau von Online- und Blended Learning-Formaten in der Lehre und initiieren und begleiten entsprechende eLearning-Projekte.
  • Sie sind die erste Anlaufstelle für die Beratung beim didaktisch sinnvollen Einsatz der zentralen Lernplattform Moodle und anderer eLearning-Werkzeuge in der Lehre an der Berlin Professional School.
  • Sie beteiligen sich an der Konzeption und Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien für Lehrende.
  • Sie sind zuständig für die Evaluation und Dokumentation der eLearning-Projektaktivitäten sowie das Erstellen wissenschaftlicher Publikationen/Vorträge im Aufgabengebiet.
  • Sie wirken befristetet mit bei der Konzeption und Entwicklung des weiterbildenden, dualen Masterstudiengangs Digitale Transfomation im Blended Learning Format.
  • Sie unterstützen die Studiengangsleitung und die Modulverantwortlichen bei der Curriculumsentwicklung für den dualen Studiengang (Verknüpfung von Theorie-Praxis-Phasen, Kompetenzorientierung, Constructive Alignment) sowie bei der Betreuung der Studierenden als digitaler Lernbegleiter.
  • Sie haben eine Lehrverpflichtung von bis zu 8 SWS bei Vollzeittätigkeit, vorzugsweise in den Themenfeldern der digitalen Transformation (digitale Geschäftsprozesse, agile Managementmethoden, Data Science o.ä.) bzw. wissenschaftliches Arbeiten/empirische Forschung.

Ihr Profil:

Erforderlich sind
  • Sie haben ein dem Aufgabengebiet entsprechendes abgeschlossenes Diplom- oder Magisterstudium an einer Universität oder ein entsprechendes abgeschlossenes Masterstudium an einer Universität oder Fachhochschule vorzugsweise in Bildungs- oder Medienwissenschaften (Schwerpunkt Mediendidaktik/ Instruktionsdesign), Informatik oder Wirtschafts- bzw. Verwaltungsinformatik.
  • Sie verfügen über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption, im Projektmanagement und der Evaluation von digitaler Hochschullehre sowie über eine Promotion sowie eine mindestens 3-jährige wissenschaftliche/fachlich-praktische Tätigkeit in einem hauptberuflichen Beschäftigungsverhältnis
  • Sie haben sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Lernplattformen (Moodle o.ä.), webbasierten Konferenzsystemen (BigBlueButton o.ä.) und weiteren für die Lehre relevanten Systemen wie z.B. Kollaborationstools oder spielbasierten Tools für die Lehre.
  • Sie haben bereits Erfahrung gesammelt in der Erstellung und Nutzung von Open Educational Resources und können z.B. Tools wie H5P in der Lehre einsetzen.
  • Sie verfügen über fundierte Erfahrungen in der mediendidaktischen Beratung und Schulung von Hochschullehrenden sowie eigene Lehrerfahrungen, insbesondere mit innovativen und digitalen Lehr-/Lernformen.
  • Neben analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten bringen Sie Eigeninitiative und einen großen Gestaltungswillen mit für die zielorientierte Begleitung von Entwicklungsvorhaben.
  • Sie treten sicher auch vor Gruppen auf und lehren gern. Sie sind kommunikativ, knüpfen gerne neue Kontakte und besitzen ein hohes Maß an sozialer und emotionaler Kompetenz.

Wir bieten Ihnen:

  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem engagierten Team an der Berlin Professional School,
  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Teilzeit mit Aufstockung auf Vollzeit befristet für 2 Jahre. Eine Besetzung mit zwei Teilzeitkräften ist möglich.
  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz am Campus Lichtenberg mit mobilen Arbeitsanteilen, sofern es die dienstlichen Erfordernisse zulassen.
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes, bei Beschäftigten z.B. Betriebsrente (VBL)
  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld und an einer familiengerechten Hochschule.
  • vergünstigtes Job Ticket im VBB

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder für die Hochschulen im Land Berlin.


Die HWR Berlin fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, wir freuen uns deshalb besonders über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 11.04.2021 über unser Online-Bewerbungsportal unter https://karriere.hwr-berlin.de/jobposting/54bf39d527001741f76edabfb9340369ec4c5f300

Für Auskünfte stehen Ihnen Frau Reitz (030 30877-1451) und Frau Krüger (030 30877-1544) per Mail an bewerbungsverfahren@hwr-berlin.de gerne zur Verfügung.

Image

Image Image Image
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung