Image
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit rund 11.500 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Unter einem Dach werden Wirtschaftswissenschaften, privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten. Nahezu alle Studiengänge sind auf Bachelor und Master umgestellt, qualitätsgeprüft und tragen das Siegel des Akkreditierungsrates.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir befristet als Krankheitsvertretung

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter (m/w/d) zur Lehrveranstaltungsevaluation im im Zentrum für akademische Qualitätssicherung und –entwicklung an der HWR Berlin

Kennzahl: 093_2020
Entgeltgruppe 8 TV-L Berliner Hochschulen
mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit am Auf- und Ausbau des Qualitätsmanagementsystems der HWR Berlin mit besonderer Zuständigkeit für die regelmäßige Durchführung der Lehrveranstaltungsevaluation
  • Selbstständige Administration und Organisation der Durchführung der Lehrveranstaltungsevaluation
  • Information und Beratung der Lehrenden zur Auswahl der Veranstaltungen sowie zur Durchführung der Befragungen
  • Information und Beratung der Dekanate zur Auswahl der Veranstaltungen
  • Information und Beratung der Studierenden mit dem Ziel, die Beteiligung zu erhöhen
  • Aufbereitung der Einzelergebnisse für die jeweiligen Lehrenden sowie für die Dekanate, sowie Erstellung der hochschulinternen Veröffentlichungen
  • Beratung der Lehrenden sowie der Dekanate zur Bewertung der Ergebnisse und zu möglichen Anschlussmaßnahmen zur Qualitätssicherung und -entwicklung
  • Aufbereitung von Ergebniszusammenstellungen für regelmäßige besondere Bedarfe sowie zu fallweise gewünschten Berichten
  • Mitwirkung an der bedarfsorientierten Weiterentwicklung der vorhandenen Fragebögen sowie Entwicklung neuer Fragebögen
  • Unterstützung bei der Akkreditierung und Reakkreditierung von Studiengängen, hier insbesondere Mitarbeit bei der Material- und Datenrecherche zur Qualitätssicherung im Rahmen der Selbstdokumentation

Ihr Profil:

Erforderlich sind
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und entsprechende Tätigkeiten in Berufsfeld Wirtschaft, Recht und/oder Verwaltung oder mindestens gleichwertige Ausbildung oder geeigneter Studienabschluss,
  • wünschenswert wären erste berufliche Erfahrungen, möglichst in einer Hochschulverwaltung oder bei einem anderen Bildungsträger oder einer öffentlichen Einrichtung,
  • möglichst Erfahrungen bei der Durchführung von Befragungen und/oder Instrumenten des Qualitätsmanagements sowie beim Umgang mit schriftlichen, elektronischen und telefonischen Anfragen von Nutzer/-innen,
  • sichere Englischkenntnisse,
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen, Interesse am Umgang mit statistischen Verfahren und Software, idealerweise erste Erfahrungen mit Statistiksoftware und/oder Datenbanken,
  • Organisationstalent, Belastbarkeit auch bei unterschiedlich starkem Arbeitsanfall, Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung, schriftliches Ausdrucksvermögen sowie Interesse an der Arbeit in einem heterogenen, auf unterschiedliche Standorte verteilten Team. Bereitschaft zur Arbeit an den verschiedenen Standorten der Hochschule.
  • Erfahrungen in der Projektarbeit
  • Serviceorientierung, Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft

Wir bieten Ihnen:

  • einen befristeten Arbeitsvertrag in Teilzeit
  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe 8 TV-L Berliner Hochschulen
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz am Campus Schöneberg
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes, bei Beschäftigten z.B. Betriebsrente (VBL)
  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld und an einer familiengerechten Hochschule.
  • vergünstigtes Job Ticket im VBB

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder für die Hochschulen im Land Berlin.


Die HWR Berlin fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, wir freuen uns deshalb besonders über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 28.11.2020 über unser Online-Bewerbungsportal unter https://karriere.hwr-berlin.de/jobposting/31affca1ddbc1fc971b16dabaca74f94d927a11f0

Für Auskünfte stehen Ihnen Frau Reitz (030 30877-1451) und Frau Krüger (030 30877-1544) per Mail an bewerbungsverfahren@hwr-berlin.de gerne zur Verfügung.

Image

Image Image Image
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung