Image
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit rund 11.500 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Unter einem Dach werden Wirtschaftswissenschaften, privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten. Nahezu alle Studiengänge sind auf Bachelor und Master umgestellt, qualitätsgeprüft und tragen das Siegel des Akkreditierungsrates.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir, befristet bis 30.09.2024

eine Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d) für das Projekt Schreibwerkstatt für die Lehre im Rahmen der Förderung wissenschaftlichen Schreiben sowie zur Koordination des Projekts

Kennzahl: 049_2021
Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

Das Projekt wird aus dem Programm Qualitäts- und Innovationsoffensive der Berliner Hochschulen des Landes Berlin gefördert.
Das Projekt Schreibwerkstatt soll bestehende Angebote zur Förderung des wissenschaftlichen Schreibens an der HWR Berlin sinnvoll erweitern, ergänzen und in eine Gesamtkonzeption zur Schreibförderung an der Hochschule eingliedern. Durch die Einrichtung einer Schreibwerkstatt einschließlich physisch wie virtuell manifester Werkstatträume für die Entwicklung des Schreibprozesses als erlernbares Handwerk soll das wissenschaftliche Schreiben als zentrale Fertigkeit des Studiums unter Berücksichtigung sprach- und fachsprachlicher Zielgruppen gefördert werden. Allen Studierenden unterschiedlichster Studienabschnitte sollen in Zukunft niedrigschwellige Angebote mit individuellem Zuschnitt zur Verfügung stehen. Dabei sollen für die sprachlichen Zielgruppen Deutsch als Erstsprache, Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache und English als Fremdsprache nach Bedarf eigene Angebote in den fachsprachlichen Ausprägungen Wirtschaft-, Rechts- und Sozialwissenschaften geschaffen werden. Die Schreibwerkstatt ist fachlich am Sprachenzentrum der HWR Berlin angesiedelt.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung und Durchführung von Seminaren und Workshops, Betreuung von Lerngruppen und offenen Angeboten im Rahmen der Lehrverpflichtung, Abhalten von Sprechstunden zur Schreibberatung und -förderung
  • Feinkonzeption, wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des Projekts • Entwicklung und Betrieb asynchroner Online-Lernangebote zur Begleitung des ersten akademischen Schreibprozesses für alle Studierenden
  • Fachliche Koordination der Angebote und Lehrenden im Bereich der wissenschaftlichen Schreibförderung, Fortbildung und Betreuung der studentischen Hilfskräfte des Projekts
  • Wahrnehmung administrativer Aufgaben im Bereich der Angebote der Schreibwerkstatt
  • bis zu 16 SWS Lehrverpflichtung bei Vollzeit

Ihr Profil:

Erforderlich sind
  • ein dem Aufgabengebiet entsprechendes abgeschlossenes Diplom- oder Magisterstudium an einer Universität oder ein entsprechendes abgeschlossenes Masterstudium an einer Universität oder Fachhochschule vorzugsweise im Bereich der Sprachwissenschaften
  • mindestens dreijährige wissenschaftliche oder fachlich-praktische Tätigkeit in der Regel in einem hauptberuflichen Dienstverhältnis oder mindestens dreijährige Tätigkeit in der Fremdsprachenausbildung - sowie der Nachweis der pädagogischen Eignung
  • Erfahrung in der Hochschul- und der Online-Lehre
  • Erfahrung in der eigenen Entwicklung von Angeboten zur Förderung des wissenschaftlichen Schreibens für mindestens eine der oben genannten sprachlichen Zielgruppen erforderlich
  • Erfahrung in einem oder mehreren der genannten fachwissenschaftlichen Schwerpunkte erwünscht
  • Erfahrung in der Erstellung von Online-Angeboten zur Schreibförderung, insbesondere auch mit asynchronen Lehr- und Lernformaten sowie Kenntnisse einschlägiger Lernplattformen, insbesondere Moodle, erwünscht
  • Interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft sowie Freude bei der Unterstützung wissenschaftlicher Schreibprozesse

Wir bieten Ihnen:

  • einen befristeten Arbeitsvertrag in Vollzeit
  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz am Campus Schöneberg mit mobilen Arbeitsanteilen, sofern es die dienstlichen Erfordernisse zulassen.
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes, bei Beschäftigten z.B. Betriebsrente (VBL)
  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld und an einer familiengerechten Hochschule.
  • vergünstigtes Job Ticket im VBB

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder für die Hochschulen im Land Berlin.


Die HWR Berlin fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, wir freuen uns deshalb besonders über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 24.04.2021 über unser Online-Bewerbungsportal unter https://karriere.hwr-berlin.de/jobposting/2c8f00472d3ce56e2210483ee1cf8242cc5c12d90

Für Auskünfte stehen Ihnen Frau Reitz (030 30877-1451) und Frau Krüger (030 30877-1544) per Mail an bewerbungsverfahren@hwr-berlin.de gerne zur Verfügung.

Image

Image Image Image
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung