Image
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit ca. 12.000 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Unter einem Dach werden Wirtschaftswissenschaften, privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten. Nahezu alle Studiengänge sind auf Bachelor und Master umgestellt, qualitätsgeprüft und tragen das Siegel des Akkreditierungsrates.

With around 12,000 students, the Berlin School of Economics and Law (HWR Berlin) is one of the largest higher-education institutions in Berlin. It is characterised by a strong practical focus, intensive and diverse research, high quality standards and a strong international orientation. Economics, private and public business law, administrative, legal and security management as well as engineering degree programmes are offered under one roof. Almost all degree programmes have been converted to Bachelor's and Master's degrees, are quality-tested and bear the seal of the Accreditation Council.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Dauer von 3 Jahren

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin /einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) zur Promotion auf dem Gebiet Umweltökonomik am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften bei Herrn Prof. Dr. Börger

Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
mit 66 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit
Kennzahl 160N_2023

As soon as possible and for a duration of three years, we are looking for a

Research assistant (m/f/d) and PhD candidate in environmental economics at the Department of Business and Economics working with Professor Börger

Remuneration group E13 TV-L Berliner Hochschulen
with 66 % of the regular weekly working hours
Kennzahl 160N_2023

For full English version please see below.


Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in laufenden Forschungsprojekten der Professur für Umweltökonomik (Prof. Dr. Börger), insbesondere zur Bewertung von Ökosystemleistungen sowie Erfassung von Präferenzen für Klimaanpassungsmaßnahmen und nachhaltige Ressourcennutzung 
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Umfragen zur Datenerhebung 
  • Statistische/ökonometrische Auswertung der erhobenen Umfragedaten 
  • Wissenschaftliche Aufbereitung der einschlägigen Fachliteratur zur Erfassung von Präferenzen für Anpassung an den Klimawandel und nachhaltige Ressourcennutzung 
  • Aufbereitung von Forschungsergebnissen für Konferenzbeiträge, Projektberichte und wissenschaftliche Veröffentlichungen 
  • Lehrdeputat von 2,64 LVS im Bereich Volkswirtschaftslehre 
  • Vorbereitung einer Promotion mit der University of the Basque Country (Spanien)

Ihr Profil:

Erforderlich sind
  • ein abgeschlossenes Diplom- oder Magisterstudium an einer Universität oder ein entsprechendes abgeschlossenes Masterstudium an einer Universität oder Fachhochschule in Volks- oder Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Agrarökonomik oder Statistik 
  • Interesse an Weiterqualifizierung im Rahmen einer Promotion im Bereich Volkswirtschaftslehre und Umweltökonomik 
  • Kenntnisse auf den Gebieten der ökonomischen Umweltbewertung, empirischen Ökonomik, Ökonometrie oder sonstiger Umfrageforschung sind von Vorteil
  • Kenntnisse in der quantitativen Auswertung von Umfragedaten in R, Stata oder ähnlichen Anwendungen sind von Vorteil
  • Fähigkeit zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten in interdisziplinären Projekten an der Schnittstelle von Volkswirtschaftslehre und Umweltmanagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse (C1-Niveau)
  • Sehr gute organisatorische Fähigkeiten

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit: Mitarbeit in einer wachsenden und dynamischen Forschungsgruppe an der Professur für VWL, insbes. Umwelt-, Energie- und Ressourcenökonomik (Prof. Dr. Börger) sowie am Berlin Centre for Empirical Economics (BCEE): www.bcee.hwr-berlin.de und Vernetzung im europäischen Expertennetzwerk ENVironmEntal CHOice: https://envecho.com/
  • Einen befristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst in Teilzeit und Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen, Sozialleistungen wie z.B. Betriebsrente (VBL), vergünstigtes Job Ticket im VBB.
  • Flexibel für Familien: Flexible Arbeitszeitmodelle an einer familiengerechten Hochschule und mobiles Arbeiten, sofern es die dienstlichen Erfordernisse zulassen.
  • Bildung nach Maß: Die eigene Weiterqualifizierung (Promotion) sollte in das Forschungsvorhaben integriert werden. Die HWR Berlin hat bisher kein eigenes Promotionsrecht; eine kooperative Betreuungsvereinbarung mit der University of the Basque Country (Spanien) besteht.
  • Start mit System: Strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen)
  • Gesund am Arbeitsplatz: einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz am Campus Schöneberg und zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM)

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder für die Hochschulen im Land Berlin.


Die HWR Berlin fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, wir freuen uns deshalb besonders über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 30.06.2024 über unser Online-Bewerbungsportal unter https://karriere.hwr-berlin.de/2vn7e

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Prof. Dr. Tobias Börger (tobias.boerger@hwr-berlin.de) gerne zur Verfügung.

Für Auskünfte stehen Ihnen Frau Reitz (030 30877-1451) und Frau Krüger (030 30877-1544) per Mail an bewerbungsverfahren@hwr-berlin.de gerne zur Verfügung.

Image

Your tasks:

• Assistance in ongoing research projects in environmental economics (group of Professor Börger), particularly on the valuation of ecosystem services and assessment of preferences for climate adaptation measures and sustainable resource use
• Preparation, implementation and follow-up of surveys for data collection
• Statistical/econometric analysis of survey data
• Preparation of the relevant specialist literature on the assessement of preferences for adaptation to climate change and sustainable resource use
• Preparation of research results for conference papers, project reports and scientific publications
• Teaching load of 2.64 semester hours per week in the field of economics
• Preparing a doctorate/PhD in collaboration with the University of the Basque Country (Spain)

Your profile:

• A master's degree at a university or university of applied sciences in economics or business administration, business informatics, agricultural economics or statistics (or a very good Bachelor degree in any of those fields)
• Interest to pursue a doctorate/PhD in the field of economics and environmental economics • Knowledge in the fields of environmental valuation, empirical economics, econometrics or other survey research are desirabile
• Knowledge in the quantitative analysis of survey data in R, Stata or similar applications are desirable
• Ability to work independently and autonomously in interdisciplinary projects at the interface of economics and environmental management
• Very good communication and organisational skills (in English; German language skills are desirable)

We offer:

• Work in a growing and dynamic research group at the Chair of Economics, in particular Environmental, Energy and Resource Economics (Professor Börger) and at the Berlin Centre for Empirical Economics (BCEE): www.bcee.hwr-berlin.de and networking in the European expert network ENVironmEntal CHOice: https://envecho.com/
• A part-time fixed-term employment contract in the public sector and remuneration according to pay group 13 TV-L Berlin universities, social benefits such as company pension (VBL), discounted VBB job ticket
• Flexibility for families: flexible work time models at a family-friendly university and mobile working, provided that the requirements of the job allow it
• Customised education: Your own further qualification (doctorate/PhD) should be integrated into the research project. HWR Berlin does not yet have its own right to award doctorates; there is a co-operative supervision agreement in place with the University of the Basque Country (Spain)
• Systematic start: Structured familiarisation with the job role (onboarding, mentoring and induction)
• Healthy at work: A modern, well-equipped workplace at the Schöneberg campus and numerous health promotion programmes (BGM)

The employment relationship is based on the provisions of the collective agreement for the public service of the Federal States for the universities in the State of Berlin.

HWR Berlin promotes the professional equality of women and men, we are therefore particularly pleased to receive applications from women. Severely disabled applicants with equal qualifications will be given preference. Applications from people with a migration background are expressly encouraged.

We look forward to receiving your detailed application by xxxx via our online application portal at https://karriere.hwr-berlin.de/2vn7e

For further information, please contact Professor Tobias Börger (tobias.boerger@hwr-berlin.de),  Ms. Reitz (030 30877-1451) and Ms. Krüger (030 30877-1544) by e-mail at bewerbungsverfahren@hwr-berlin.de.


Image Image Image
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung