Image
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit rund 11.500 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Unter einem Dach werden Wirtschaftswissenschaften, privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten. Nahezu alle Studiengänge sind auf Bachelor und Master umgestellt, qualitätsgeprüft und tragen das Siegel des Akkreditierungsrates.

Zum 01.11.2021 suchen wir für die Dauer von drei Jahren unter Vorbehalt der Drittmittelbewilligung

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für die wissenschaftliche Unterstützung des Forschungsprojekts „KlinKe – Klimaneutrale Sekundärprozesse im Krankenhaus“

Kennzahl: 089N_2021
Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
mit 60 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

Ihre Aufgaben:

  • Literaturrecherche und Analyse zu Verfahren zur CO2-Ermittlung sowie über CO2-Benchmarks für Sekundärprozesse im Krankenhausbereich
  • Unterstützung bei der Bestandsaufnahme von Sekundärprozessen in Krankenhäusern (z. B. in Form von Vor-Ort Aufnahme, Befragungen, Workshops u.ä.) und Aufbereitung für Wesentlichkeitsanalysen
  • Unterstützung bei der Durchführung von Workshops zur Abschätzung besonders relevanter Sekundärprozesse sowie bei der Erhebung klimarelevanter Kennzahlen
  • Einpflegen von Kennzahlen in eine Excel Datenbank bzw. Spezialsoftware und Durchführung von Plausibilitätsprüfungen
  • Zusammenstellung möglicher Prozessveränderungen zur Reduktion von CO2 in ausgewählten Sekundärprozessen und von Best Practices und Benchmarks
  • Unterstützung bei der Erstellung eines Leitfadens sowie bei wissenschaftlichen Publikationen in deutscher und englischer Sprache
  • Verfassen von Zwischenberichten und des Abschlussberichtes zur Dokumentation der Projektergebnisse gegenüber dem Fördermittelgeber

Ihr Profil:

Erforderlich sind
  • ein dem Aufgabengebiet entsprechendes abgeschlossenes Diplom- oder Magisterstudium an einer Universität oder ein entsprechendes abgeschlossenes Masterstudium an einer Universität oder Fachhochschule im Bereich der Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften oder des Ingenieurwesens
  • Erfahrung und Methodenwissen in der empirischen Sozialforschung, insbesondere sehr gute Erfahrungen mit qualitativen Erhebungen
  • Erfahrungen in der Administration von Datenbanken und in der Datenauswertung
  • Erfahrungen / Kenntnisse im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement und unternehmerische Verantwortung (Corporate Social Responsibility)
  • Hervorragende sprachliche Ausdrucksfähigkeit schriftlich wie mündlich
  • gute Englischkenntnisse
  • Erfahrung in der adressatenorientierten Kommunikation sowie der Vermittlung von Forschungsergebnissen (bitte einen selbst verfassten, wissenschaftlichen Text mit den Bewerbungsunterlagen einreichen)
  • Fähigkeit zu strukturiertem, zielorientiertem und selbstständigem Arbeiten
  • sicherer Umgang mit MS-Standardsoftware (v.a. Word, Outlook, Excel) und Präsentationssoftware
  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • einen befristeten Arbeitsvertrag in Teilzeit
  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz am Campus Lichtenberg mit mobilen Arbeitsanteilen, sofern es die dienstlichen Erfordernisse zulassen.
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes, bei Beschäftigten z.B. Betriebsrente (VBL)
  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld und an einer familiengerechten Hochschule.
  • vergünstigtes Job Ticket im VBB

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder für die Hochschulen im Land Berlin.


Die HWR Berlin fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, wir freuen uns deshalb besonders über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 22.09.2021 über unser Online-Bewerbungsportal unter https://karriere.hwr-berlin.de/jobposting/06914db77872282afcae3a2cd47a53aec07a87550

Für Auskünfte stehen Ihnen Frau Reitz (030 30877-1451) und Frau Krüger (030 30877-1544) per Mail an bewerbungsverfahren@hwr-berlin.de gerne zur Verfügung.

Image

Image Image Image Image
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung